Systemischer Workshop

„Bessere Beziehungen! – mehr Wir durch mehr Ich“

in Planung – Voranmeldung ab sofort

Seminar mit systemischen Aufstellungen
für eine Verbesserung der Beziehung zu sich selbst und zu anderen

 

Kennen Sie das?
  • Sie können sich selbst nicht leiden.
  • Sie halten nur wenig von sich selbst und Ihren Kompetenzen.
  • Sie können sich schwer entscheiden.
  • Sie fühlen sich bei Kritik schnell beleidigt, gekränkt und verletzt.
  • Sie fühlen sich schnell ausgenutzt.
  • Sie können nur schwer oder gar nicht wahrnehmen, was Sie wollen oder brauchen.
  • Sie können nur schwer „Nein“ sagen.
  • Sie packen Dinge nicht an.
  • Sie erleben immer wieder unergiebige Streits mit dem Partner, Eltern oder Vorgesetzten
  • Beziehungen gehen schief oder Sie gehen erst gar keine Beziehung ein.

 

Wenn Sie an einer Veränderung arbeiten möchten, könnte der Workshop „Bessere Beziehungen! Mehr Wir durch mehr Ich“ vielleicht interessant für Sie sein.

Hinter diesen Pänomenen verbirgt sich in der Regel ein sog. Sympiosemuster (Langlotz, 2015): Eine übergroße (oft unbewusste) Verbundenheit mit dem Anderen (= sog. Identifikation – mit den Ansichten, Forderungen, Verhaltensweisen von  Eltern, Vorgesetzten, usw.) und eine nur schwach ausgeprägte Verbundenheit mit dem Eigenen (Selbstwertgefühl, „So-sein-dürfen,-wie-man-ist“, eigenen Plänen, Bedürfnissen usw.). Dieses Muster kann im Workshop bearbeitet und verändert werden.

Mit max. 15 Teilnehmern wird das Pänomen mit Hilfe systemischer Aufstellungen in einem sehr verdichteten therapeutischen Setting für den Teilnehmer erlebbar und veränderbar. In einem von mir angeleiteten Prozess kann der Klient erleben, wie es sich anfühlt, eine größere Selbstverbundenheit, Selbstakzeptanz und Selbstliebe einzüben. Negative Selbstüberzeugungen werden beseitigt und damit eine „gesunde Distanz“ zu dem hergestellt, was nicht zur eigenen Identität gehört. Anschließend kann der Klient direkt überprüfen, wie sich das Gefühl zum Gegenüber verbessert: „Mehr Wir durch mehr Ich“.

nächster Termin: in Planung, Rudolf Steiner Haus Frankfurt

 

Mehr Informationen zu Kosten, Anmeldung, Teilnahmebedingungen und Arbeitsweise  finden Sie hier.