Systemischer Workshop

„Bessere Beziehungen! – mehr Wir durch mehr Ich“

Nächster Termin: 02. & 03.9.17

Seminar mit systemischen Aufstellungen
für eine Verbesserung der Beziehung zu sich selbst und zu anderen

 

Kennen Sie das?

 

  • Sie können schwer „Nein“ sagen.
  • Sie erleben immer wieder unergiebige Streits mit dem Partner, Eltern oder Vorgesetzten
  • Beziehungen gehen oft schief oder Sie gehen erst gar keine Beziehung ein.
  • Sie können sich schwer entscheiden.
  • .Sie können nur schwer oder gar nicht wahrnehmen, was Sie wollen oder brauchen.
  • Sie fühlen sich schnell ausgenutzt
  • Sie lassen Kritik zu nah an sich ran – sind schnell beleidigt und verletzt.
  • Sie halten nur wenig von sich selbst und Ihren Kompetenzen.
  • Sie können sich selbst nicht leiden.
  • Sie packen Dinge nicht an.

 

Wenn Sie an einer Veränderung arbeiten möchten, könnte der Workshop „Bessere Beziehungen! Mehr Wir durch mehr Ich“ vielleicht interessant für Sie sein.

Läuft es in Bezeihungen schlecht, steckt dahinter häufig ein sog.  Sympiosemuster (Langlotz, 2015). Dabei besteht eine ausgeprägte Fähigkeit, Gefühle, Wünsche,  Ansichten, Forderungen des anderen, z.B. Partner, Eltern, Vorgesetzten, usw. wahrzunehmen und sich danach zu richten. Gleichzeitig ist die Selbstwahnehmung (wer bin ich und was will ich) und die Abgrenzungsfähigkeit (sich selbst wahrnehmen und einbringen können) meist im gleichen Maße eingeschränkt. Nicht zu wissen was man will, sich nicht so zeigen, wie man ist, führt zu Frust und Vorwürfen und erschwert viele Beziehungen.

Dieses Muster ist veränderbar! Erlebbar und damit bewusst gemacht werden kann es im Workshop durch eine Systemsiche Aufstellung. In einem direkt anschließenden lösungsfokussierten Autonomietraining kann das Muster verändert werden – hin zu mehr Selbstverbundenheit, Selbstakzeptanz, Selbstwahrnehmung bei gleichzeitiger gesunder Distanz zum Gegenüber. Dadurch wird direkt erlebbar, wie sich das Gefühl zu sich selbst und zum anderen verbessert: „Mehr Wir durch mehr Ich“. Dieser Impuls kann dann im Alltag in den „echtem“ Beziehungen fortwirken.

Maximal 15 Teilnehmer, Anmedlung erforderlich!

 

Mehr Informationen zu Kosten, Anmeldung, Teilnahmebedingungen und Arbeitsweise  finden Sie hier.